Die neuesten Trends im Geschenkeverpacken

So uralt die Tradition des Schenkens auch sein mag: Die Art und Weise des Geschenkeverpackens ändert sich immer wieder, um den Beschenkten zu bezaubern. Die Verpackungsexpertin Gudrun Rohsmöller hat sich umgesehen und entwickelt selbst neue Ideen. 

In einer Gesellschaft wie der unseren, in der man „eigentlich schon alles hat“, wird neben dem, was man schenkt, immer wichtiger, wie man es schenkt. Dazu gehört vor allem die Verpackung. Doch es sind nur ein paar Minuten, in denen ein Geschenk überreicht, empfangen und schließlich geöffnet wird. Nur in dieser kurzen Zeit wird die Verpackung überhaupt wahrgenommen – und vielleicht bestaunt. Daher darf die Verpackung alles sein – außer gewöhnlich.

Dieses Bedürfnis nach Außergewöhnlichkeit zeigt sich in drei verschiedenen Trends:

Edel und perfekt

Hier ist nur das Beste gut genug, und die Verpackung besticht vor allem dadurch, dass alles passt und sitzt. Glanz und Glätte vermitteln einen edlen Eindruck und verweisen auf den hohen Preis des Geschenks. Daher spielen hier gerne Metallic-Elemente mit – matt oder Hochglanz – sei es beim Papier, sei es auf den Schleifen oder Bändern. Gerne wird dies mit ebenso hochwertigen Accessoires, die oft an sich schon ein eigenständiges „Geschenk im Geschenk“ sind. Kurz: Hier wird auf alles zurückgegriffen, was gemeinhin als teuer und hochwertig wahrgenommen wird.

Upcycling – überraschend Neues durch Altes

Hier wird Wertschätzung durch Phantasie und Kreativität ausgedrückt – nicht das Perfekte, Glatte macht hier Eindruck, sondern ungewöhnliche Kombinationen: Zeitungspapier Tapeten, Folien – gepaart mit Treibgut, Muscheln, Holz, Moos, Rinde, Kork oder anderen Naturmaterialien. Alte Dinge erzählen immer eine Geschichte – Patina ersetzt hier Perfektion. Aus alten Materialien lassen sich mit wenig Aufwand kleine Kunstwerke komponieren, mit einer ganz eigenen Handschrift. Upcycling im Geschenke-Verpacken wird uns noch lange begleiten.

Neue, ungewöhnliche Materialien

Es muss nicht immer Papier oder Folie sein. Stoffe sind im Kommen, oder veganes Leder oder anderes, oft raues Naturmaterial wie Hanf, Leinen etc. Dies muss, geschickt kombiniert und effektvoll eingesetzt, nicht unbedingt teuer sein.

Welcher Trend passt zu Ihrem Unternehmen?

Hier berate ich Sie gerne in meinen Workshops. Wir entwickeln außergewöhnliche Verpackungs-Ideen für Ihre Branche, Ihre Zielgruppe und Ihre Corporate Identity.